Sehr geehrte Damen und Herren,

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Für uns als Christen ist dies eine willkommene Zeit, um innezuhalten, sich auf die Familie zu besinnen, den Alltag und die damit verbundenen Sorgen abzustreifen.

Diese Zeit der Entschleunigung ist auch eine hervorragende Gelegenheit, um Bilanz zu ziehen. Dabei müssen wir alle feststellen, dass sich unsere Gesellschaft im letzten Jahr – zumindest gefühlt – so schnell weiterentwickelt hat wie nie zuvor und dass uns die Globalisierung vor Herausforderungen stellt, die aus Krisen und Problemen resultieren, die ihren Ursprung außerhalb Deutschlands haben. Denken wir nur an die fortwährenden Flüchtlingsströme nach Deutschland, den islamistischen Terror, den Brexit oder auch die neue atomare Bedrohung aus Nordkorea.

Aber auch innenpolitisch sind die Herausforderungen gewachsen. Populismus findet auch bei uns einen immer fruchtbareren Nährboden. Das hat nicht zuletzt die Bundestagswahl gezeigt. Noch immer sind wir als CDU die stärkste Kraft, an der vorbei keine Regierung gebildet werden kann. Zu einer ehrlichen Analyse gehört aber auch, dass wir fast überall zweistellig verloren haben und dass sich nach dem Scheitern von Jamaika die einzig interessante Option schnell verflüchtigt hat.

Dennoch müssen wir unserer staatspolitischen Verantwortung ins Auge schauen und optimistisch nach vorn blicken. Wir müssen in den kommenden Jahren dafür sorgen, dass es Deutschland künftig weiter so gut geht wie heute. Das sind wir den Menschen in unserem Land schuldig. Dafür werden wir uns mit aller Kraft einsetzen.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich, stellvertretend für den gesamten Kreisvorstand, ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Treue zur CDU bedanken. Dank Ihnen gehen wir zuversichtlich ins neue Jahr und freuen uns schon jetzt auf zahlreiche persönliche Begegnungen und weiterhin gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen für das Jahr 2018.

 

Herzlichst

Ihr

Thorsten Frei

 



 
16.02.2018
CDU Schwarzwald-Baar lädt zum Mitgliederforum
weiter

07.02.2018
Neben Schatten viel Licht im Koalitionsvertrag
Zum Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD erklärt der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Thorsten Frei:

Die vorliegende Koalitionsvereinbarung ist eine gute Basis für eine stabile Regierung. Sie gibt die richtigen Antworten auf die gesellschaftlichen Herausforderungen im Bereich von Migration und sozialer Gerechtigkeit.

Aus meiner Sicht haben wir einen sehr guten Kompromiss im Bereich der Asylpolitik und dem Obergrenzenkorridor von 180.000-220.000 Flüchtlingen und dem begrenzten Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige gefunden. Es ist absolut richtig, dass es hier kein Nachgeben der Union gab.

 

weiter

06.02.2018
CDU Schwarzwald-Baar diskutiert Sondierungspapier
 
weiter

16.01.2018
Mit neuem Schwung ist die CDU Schwarzwald-Baar auch personell gestartet. Neue Kreisgeschäftsführerin und damit erste Ansprechpartnerin für die 35 Stadt- und Ortsverbände sowie die aktuell 1.504 Mitglieder in allen organisatorischen Belangen ist seit dem 01. Januar 2018 Tanja Hall aus Furtwangen.
weiter

13.01.2018

Zu den Sondierungsergebnissen von CDU, CSU und SPD im Vorfeld von Koalitionsverhandlungen erklärt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete und stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Thorsten Frei:


weiter

CDU Deutschlands CDU-BW CDU/CSU im Europäischen Parlament CDU/CSU Bundestagsfraktion
Dr. Andreas Schwab MdEP Thorsten Frei Karl Rombach MdL Guido Wolf MdL
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 36378 Besucher